Eine* für alle, alle für eine

Dezentrale, autonome, verbundene Risikogemeinschaften

1906 definierte Alfred Manes die Versicherung als "eine wirtschaftliche Einrichtung, die auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit beruht und zum Zweck gegründet wurde, einen Fonds bereitzustellen, dessen Bedarf sich aus einem zufälligen Ereignis ergibt, dessen Wahrscheinlichkeit geschätzt werden kann". Die heutigen Versicherungs-unternehmen, die durch Solvenzkapitalanforderungen und die Erwartungen der Anleger getrieben werden, wenden Big Data und die Analyse der Verhaltensdaten dazu an, Risiken auszuwählen, deren Eintrittswahrscheinlichkeit tief und die Wahrscheinlichkeit gut vorhersehbar ist. Kunden mit weniger vorhersehbaren Risiken oder höherem Risiko werden mit hohen Prämien oder... keiner Möglichkeit konfrontiert, überhaupt einen Versicherungsschutz zu erhalten. Let's be curious und denken wir "out of the box".

Der Grundgedanke der Versicherung war schon immer, Menschen, die ähnlichen Risiken ausgesetzt sind, in Gemeinschaften zusammenzubringen und das Risiko solidarisch zu teilen. In den Anfängen waren die Risikogemeinschaften kleiner, regionaler Natur und wurden in Gemeinden oder Berufsgilden gebildet. Als die Risiken aufgrund grösserer Siedlungen und der Industrialisierung zunahmen, wurde eine grössere Risikokapazität benötigt und es wurden Versicherungsgesellschaften gegründet.

Doch was wäre wenn...?

Was wäre, wenn wir die heutige Technologie gehabt hätten, als diese grösseren Risiken auftraten? Hätten wir dann immer noch Versicherungsgesellschaften gegründet? Oder hätten wir die kleineren Gemeinschaften in ein größeres (globales) Netzwerk von Gemeinschaften einbinden können, das grössere Ereignisse gemeinsam tragen kann? Was wäre, wenn diese Risikogemeinschaft auf einer Blockchain wäre und mit allen anderen Gemeinschaften als Teil von Super-DAO verbunden wäre? Und was wäre, wenn das Geld, das die Menschen in diese Gemeinschaftslösung stecken, nicht an eine Versicherungsunternehmung gehen würde, sondern stattdessen, wenn es nicht für die Zahlung von Ansprüchen verwendet wird, für diese Gemeinschaft arbeiten und andere dezentrale Finanzdienstleistungen (DeFi) anbieten würde?

Glarus, 1861

Wenn ich über den Zweck von Versicherungen in der Schweiz spreche - Leute, die mich kennen wissen das - spreche ich gerne über den grossen Brand in der Stadt Glarus von 1861, der die erste grosse Gründungswelle von nationalen Versicherungsunternehmen in der Schweiz auslöste. Die Ge-schichtsbücher dieser Versicherungs-unternehmen beginnen gewöhnlich mit diesem grossen Ereignis, bei dem die regionale Risikogemeinschaft nicht in der Lage war, die Kosten für den Wiederaufbau zu tragen. Aber wusstest Du, dass es diese Versicherungs-unternehmung immer noch gibt? Dass sie 1811 nach einem Beschluss der Landsgemeinde von 1798 gegründet wurde? Für 50 Jahre bis zum grossen Brand war die regionale Gemeinschaft genug, leistete ihren Mitgliedern gute Dienste, und es gibt sie heute noch.

WAS IST EINE "DAO"

DAO steht für Dezentrale Autonome (machmal auch Automatisierte) Organisation. Eine DAO ist eine Organisation, die durch Regeln repräsentiert wird, die in einem Computer-programm kodiert sind, die transparent ist, von den Mitgliedern der Organisation kontrolliert wird und nicht von einer zentralen Stelle beeinflusst wird, d. h. es handelt sich um Gemeinschaften im Besitz der Mitglieder ohne zentrale Steuerung. Die Aufzeichnungen über Finanztransaktionen und die Programmregeln einer DAO werden in einer Blockchain gespeichert.

Quelle: Wikipedia (Übersetzt mit DeepL)

Am Ende dieser Seite habe ich "Die Basiselemente der Versicherung" zusammengefasst, wie ich sie in meiner Versicherungsausbildung vor etwa 35 Jahren gelernt habe.

Mit diesen Basiselementen hast Du alle Bausteine, die Du brauchst, um eine dezentralisierte, autonome Lösung zur Risikoteilung aufzubauen, ohne dass eine zentrale Versicherungsträgerin erforderlich ist.

Stell Dir vor, eine kleine Gemeinschaft kommt zusammen, um ihre Risiken zu teilen. Bitte sie nun, einen kleinen Teil ihrer eigenen Reserven zu teilen, um anderen Gemeinschaften zu helfen, falls diesen ein grösseres Ereignis widerfährt. Was glaubst Du, wie sich ihre Fähigkeit, Risiken zu tragen, erhöht, wenn sie mit zehn anderen Gemeinden verbunden sind. Hundert. Tausend. Eine Million.

Bin ich eine Träumerin? Ja, das bin ich ;). Und es gibt heute mehr als 3 Milliarden Menschen auf diesem Planeten, die keinen Zugang zu einer Versicherung haben.

In Kenia, dem Land, das ich im Februar 2022 besuchte, um etwas über das Leben und die Gemeinschaften der Menschen dort zu erfahren und darüber, wie sie mit unerwarteten (und erwarteten) grossen finanziellen Herausforderungen umgehen, haben 97% der Bevölkerung keinen Zugang zu Versicherungen. Mikroversicherungslösungen, die versuchen, diese Lücke zu schliessen, haben Probleme mit dem Prämieneinzug und damit, den Menschen beizubringen, wie wichtig es ist, schon heute an zukünftige Bedrohungen zu denken.

«Kontrolle führt zu Gehorsam. Autonomie führt zu Engagement...»

Daniel H. Pink

Vertrauen und Engagement in kleinen Gemeinschaften

Und was kommt jetzt?





Während meiner Erkundungsreise durch Kenia lernte ich Zainab Njoki und ihre Organisation "Royal Focus" kennen. Mit ihrem Team unterstützt sie über 2000 Frauen, die in 'Chamas' organisiert sind. Sie helfen bei der Buchhaltung und Verwaltung und coachen und betreuen die Gruppen, um ihre finanzielle Kompetenz kontinuierlich zu verbessern. Die Mitglieder, überwiegend Frauen, nutzen die Kraft der Gemeinschaft, um ihr Leben und ihr Gewerbe aufzubauen. Auf dieser lokalen Ebene funktionieren die Spar- und Kreditprogramme gut. Die Arbeit, die Zainab mit ihrem Team leistet, zeigt, dass es ebenso sehr um finanzielle Bildung und Beziehungen geht wie darum, dass die Mitglieder ihren monatlichen Beitrag leisten können.

Eine Beobachtung von meinem Besuch bei "Winner Chama": Ich habe etwa zwei Stunden mit der Gruppe verbracht. Als ich zu Beginn das Treffen beobachtete und sah, wie jede Transaktion in ein physisches Buch, die täglichen Sitzungsprotokolle und das individuelle Heft der Mitglieder eingetragen wurde, dachte ich, dass dies mit einer App so viel einfacher sein könnte. Doch je länger ich zuschaute, desto mehr sah ich das Lächeln und die stolzen Gesichter, wenn jemand sein Darlehen zurückzahlte, die Unterschriften für den Erhalt eines Darlehens und die Geschichten, die man sich erzählte, was man mit dem Geld gemacht hatte oder machen würde. In diesen menschlichen Interaktionen, diesen Ritualen steckt viel Kraft und jede digitale Lösung muss sicherstellen, dass die menschliche Seite der Gemeinschaft nicht verloren geht.

Aktuell beschäftige ich mich mit zwei Themen. Eine davon ist die Modellierung und Prüfung der Tragfähigkeit für einzelne Gemeinschaften und des Netzwerkeffekts in einem mathematischen Modell. Das andere ist die Entwicklung verschiedener Designs für Gemeinschaftsstrukturen mithilfe der Verhaltenstheorie und die Entwicklung eines Experiments für den Herbst 2022 (nach den Präsidentschaftswahlen), um diese Strukturen in einem kontrollierten Experiment in Kenia zu testen.

Wenn Du AktuarIn oder Design Thinker bist und mehr Social Impact haben möchtest, kontaktiere mich!

Die TOP Drei Finanziellen Herausforderungen für viele kenianer

Eine meiner üblichen Fragen, wenn ich mit Menschen und Chamas sprach, war: Was sind die Momente, in denen du Familie, Freunde und Nachbarn um Geld bitten oder einen Kredit aufnehmen musst, wenn du nicht genug Ersparnisse hast? Die drei häufigsten Antworten:

1. Das Schulgeld für die Kinder

2. Unerwartete medizinische Ausgaben

3. Bestattungskosten

Eine andere Art von Spar- und Darlehensgemeinschaften, die ich kennengelernt habe, sind 'SACCOs'. Dabei handelt es sich um grössere, gemeinnützige Organisationen, die in der Regel ursprünglich von Berufsverbänden gegründet wurden. In Kenia sind die drei grössten Saccos Lehrer (Walimu), Elektrizität (Stima) und Polizei (Polisi). Nach einer gesetzlichen Neuregelung in Kenia wurde es den Saccos erlaubt, ihre Mitgliedschaft zu öffnen. Heute kommen zum Beispiel bei Stima Sacco zwei Drittel der Mitglieder von ausserhalb der Elektrizitätsbranche. Du kannst entweder Genossenschaftsanteile kaufen, um Dividenden zu erhalten, oder Einzahlungen auf dein Konto vornehmen, um Zinsen zu erhalten. Das Geld, das du einzahlst, bleibt so lange gebunden, bis du die Sacco verlässt.

Nach 3 bis 12 Monaten Mitgliedschaft (das ist von Genossenschaft zu Genossenschaft unterschiedlich) kannst du ein Darlehen beantragen, das in der Regel zu einem (für Kenia) niedrigen Zinssatz von etwa 7 % p.a. und in der Regel ein 3- bis 5-faches des bereits eingezahlten Betrags betragen kann. In vielen Fällen musst du, um einen Kredit zu bekommen, auch 3 bis 5 Bürgen stellen, die mit dir für den Kredit haften.

in kenia ein darlehen zu erhalten ist ganz einfach...

Mit M-PESA from SafariCom (oder ähnlichen Produkten von anderen Mobilfunkanbietern) können Menschen ohne Bankkonto digitale Geldüberweisungen tätigen, in Geschäften bezahlen (Lipa na M-PESA), Rechnungen bezahlen oder Airtime kaufen. Alles gegen eine geringe Gebühr.

Du kannst auch kurzfristige Kredite von zwei kooperierenden Banken erhalten. Eine Bank bietet einen 30-Tage-Kredit zu 9 % für den Zeitraum an (das sind 108 % p.a.). Die andere Bank bietet ein 30-Tage-Darlehen zu 8,64 % für den Zeitraum an (das sind 103,68 % p.a.). Wenn du deinen Kredit am Ende der 30 Tage nicht zurückzahlst, werden deine M-PESA-Dienste gesperrt, bis der Kredit zurückgezahlt ist.



Die Basiselemente der Versicherung

Gegenseitigkeit

Die Deckung des zukünftigen Bedarfs erfordert Gegenseitigkeit. Eine große Anzahl von bedrohten Menschen muss sich zusammenfinden, um das Risiko zu teilen. Der ethische Wert der Versicherung lautet "Einer für alle, alle für einen". Die glückliche Person, die vom Schaden verschont bleibt, trägt für die weniger Glücklichen bei.

Wirtschaftlichkeit

Die Deckung zukünftiger Bedürfnisse erfordert Planung und Kontinuität. Die Deckung für nur ein Ereignis gilt nicht als Versicherung. Zudem müssen die einzelnen Risikogruppen so organisiert sein, dass jedes Mitglied einen Rechtsanspruch hat, wenn das versicherte Risiko eintritt. Und schliesslich muss es eine Gleichheit von Beitrag und Nutzen im Gegenzug geben. Mit anderen Worten: Eine Versicherung kann nicht kostenlos sein.

Bedarf

Das Ziel einer Versicherung ist es, einen Bedarf zu decken, der durch das Eintreten eines befürchteten Ereignisses entsteht. Das Ziel ist es, den tatsächlichen Schaden zu ersetzen, weiter darf sie nicht gehen.

Eine Versicherung kann nicht zur Bereicherung der betroffenen Person führen.

Zufälligkeit

Der Eintritt des befürchteten Ereignisses muss zufällig sein (wenigstens mit Bezug auf den Zeitpunkt). Der Eintritt muss sich der Kontrolle der versicherten Person entziehen und unabhängig von ihrem Willen sein.

Schätzbarkeit

Versicherungen basieren auf Statistiken. Vor allem Statistiken zur Schadenhäufigkeit und Schadenhöhe sind von Interesse. Mit Hilfe von Wahrscheinlichkeitsrechnungen werden Statistiken aus der Vergangenheit in die Zukunft projiziert und so der zukünftige Prämien- und Rückstellungsbedarf berechnet.

Gleichartige Bedrohung

Um eine Versicherung im eigentlichen Sinne zu haben, müssen alle Mitglieder der Risikogemeinschaft den gleichen Gefahren ausgesetzt sein.

Das Eintreten des versicherten Ereignisses muss ein ähnliches Bedürfnis hervorrufen.

Sollte dies ein Thema sein, das dich auch beschäftigt, dann zögere nicht und kontaktiere mich um herauszufinden, wie wir zusammen lernen und Fortschritte machen können.

Photo Credit Picture: shutterstock.com & Angela Matthes

* Die weibliche Form schliesst die männliche Form mit ein ;)